Bei Maiglöckchenduft legen Spermien den Turbogang ein. Wenn sie den Duft wahrhehmen, erhöhen sie ihre Schwimmgeschwindigkeit. Das haben Forscher der Ruhr-Universität Bochum erstmal nachgewisen. Veröffentlich wurde der Bericht im englischen Fachblatt „Science“. Das Forscherteam unter Leitung von Hanns Hatt konnte zeigen, dass Spermien einen Riechrezeptor besitzen, wie er bisher nur aus der Nase bekannt war. Von der Eizelle ausgesendete Duftstoffe können laut Hatt den Rezeptor aktivieren und ermöglichen so erst das Zusammentreffen der beiden Partner. Zusätzlich beschleunigten die den Duftstoff riechenden Spermien ihr Tempo.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*